Welche Hoffnungen haben die Elberfelder Einzelhändler?

Zunächst einmal sind wir Einzelhändler froh, dass Elberfeld nach der dreijährigen Sperrung endlich wieder uneingeschränkt erreicht werden kann. Diese Sperrung hat allen hier in der Innenstadt viel Frequenz und Umsatz gekostet. Von der Wiedereröffnung versprechen wir uns natürlich zunächst einmal, dass wir die verlorenen Kunden wiedergewinnen können. Leider ist zum Eröffnungsfest der B7 und zum „Elberfelder Cocktail“, in dessen Rahmen in diesem Jahr auch ein Verkaufsoffener Sonntag stattfindet, die Straße noch nicht wieder befahrbar.

 

 

Welchen Einfluss könnte die Wiedereröffnung auf die zukünftigen Entwicklungen der Geschäfte haben?

Das gesamte Bauvorhaben „Döppersberg“ soll ja ab dem kommenden Frühjahr abgeschlossen sein und mit diesem neuen „Tor zur Innenstadt“ wird der Standort eine ganz neue Qualität bekommen. Damit wird Elberfeld nicht nur für die Kunden und Besucher sondern auch für Investoren und Mieter wieder wesentlich attraktiver, so dass wir der Entwicklung der Innenstadt optimistisch entgegensehen.

 

 

Sind bereits bestimmte Aktionen dazu bekannt, die man nennen könnte?

Zur Wiedereröffnung der B7 wird es er Elberfelder-Cocktail findet statt und ein Verkaufsoffener Sonntag.

Darüber hinaus lassen sich auch viele Einzelhändler in den Monaten nach der Wiedereröffnung der B7 besondere Aktionen einfallen um die Kunden zurück nach Elberfeld zu locken. In den City-Arkaden wird es z.B. im Juli und August ein Gewinnspiel für die Kunden geben und im September findet 10 Tage lang eine große Kletter-Aktion statt.

Außerdem hat sich die IG1 das Thema „Service“ auf ihre Fahnen geschrieben und arbeitet gerade an einem attraktiven Konzept. Aber mehr wird an dieser Stelle noch nicht verraten…

Nach oben